Apple feierte den gestrigen Earth Day, der alljährlich auf den Umweltschutz und die Bewahrung natürlicher Ressourcen aufmerksam machen soll, mit einer Reihe von Aktionen. Mitarbeiter der Apple Stores etwa trugen in der letzten Woche grüne T-Shirts, um die Unterstützung zu verdeutlichen und Kunden auf den bevorstehenden Aktionstag hinzuweisen.

Im Rahmen der von Apple jedes Jahr ausgerichteten Beer-Bash-Konzerte trat Bob Marleys Sohn Ziggy auf, was Tim Cook dazu nutzte, die Bedeutung des Earth Day via Tweet hervorzuheben. Marley wies ebenfalls über Twitter darauf hin, dass es sein erstes Konzert gewesen sei, dessen Energiebedarf komplett von Solarstrom gespeist wurde. Apple zeige sich damit als Vorbild für Unternehmen auf der ganzen Welt, so der Musiker.

Apple-Watch-Challenge und Playlisten für Apple Music
Lisa Jackson, Apples Chefin für Umwelt und soziale Themen, wies Nutzer der Apple Watch bereits am Freitag auf eine extra für den Earth Day konzipierte Activity Challenge hin. Es ging darum, am 22. April mindestens 30 Minuten zu trainieren, das Workout mit der Smartwatch zu erfassen und in der Health-App von iOS zu speichern.

Apple bezieht auch das hauseigene Musikstreaming-Angebot in die Earth-Day-Aktionen mit ein. Die fünf neuen Playlisten sind extra für den Earth Day konzipiert und bieten die verschiedensten Künstler und Genres